Hamburger Hafen

Die Stadt Hamburg wird durch den Hafen geprägt, der auch gleichzeitig zu den meistbesuchten Attraktionen in Deutschland zählt. Entlang des Hafens und der Elbe finden sich demnach zahlreiche Gebäude und Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen.

Hamburger Hafen

Speicherstadt

Die Speicherstadt im Hamburger Freihafen, seit 1991 unter Denkmalschutz stehend, bildet hier nur den Anfang. Der weltweit größte auf Eichenpfählen stehende Lagerhauskomplex, der 1888 eingeweiht wurde, ist noch immer Lager für vor allem Teppiche, Gewürze, Tee und Kaffee, die hier zunächst zollfrei lagern können. Mittlerweile auch aufgrund des wachsenden Containerumschlags, findet sich hier auch das Miniatur Wunderland oder das Hamburg Dungeon.

Landungsbrücken

Die St. Pauli Landungsbrücken mit den schwimmenden Schiffsanlegern erstrecken sich vom alten Pegelturm bis zum alten Elbtunnel. Die schwimmenden Pontons sind über insgesamt 10 bewegliche Brücken zu erreichen erstrecken sich über insgesamt 688 m Länge.

Von hier aus starten täglich die Fähren und Hafenrundfahrten, aber auch Gastschiffe machen immer wieder gerne an den Landungsbrücken fest. Auch die Überfahrt zum Theater im Hafen Hamburg und dem Musical „der König der Löwen“ startet von hier.

Hier steht auch der alte Elbtunnel, der seit 1911 die nördliche Hafenkante mit der Elbinsel Steinwerder verbindet. Zur damaligen Zeit galt der Elbtunnel als technische Sensation und er wird noch heute sowohl von Fußgängern und Fahrradfahren als auch Autos genutzt. Die Fahrzeuge werden über Fahrstühle (je vier an jedem Ufer) auf das Tunnelniveau herabgelassen. Hier laufen zwei enge Röhren bis zum anderen Ufer. In den für den Verkehr gesperrten Zeiten finden im Alten Elbtunnel auch regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt.

Gebäude

Weiter westlich schließt sich der Hamburger Fischmarkt mit der Fischauktionshalle an, wo jeden Sonntag Händler auch aus dem Ausland zusammenkommen, um Ihre Waren an den Mann zu bringen.

Sehenswert ist auch das moderne Dockland, ein Bürogebäude mit einer frei zugänglichen Dachterrasse und diagonal verkehrenden Aufzügen im Gebäude Inneren. Gegenüberliegend verläuft die Köhlbrandbrücke, die das Hafengebiet mit der Autobahn verbindet und über die Süderelbe verläuft.

Das Hamburger Stadtgebiet wird zudem von den Kirchtürmen der 5 Hauptkirchen geprägt – St. Nikolai, St. Petri, St. Jacobi, St. Katharinen und St. Michaelis, dem „Michel“, das Wahrzeichen der Stadt. Dazu kommt noch ein sechster Turm als weltliches Gegengewicht, der Turm des Rathauses mit angeschlossener Börse und Handelskammer im Zentrum der Stadt.

Architektonisch herausragend sind zudem sicherlich auch das expressionistische Chilehaus, die Alsterarkaden an der Binnenalster, die Krameramtsstuben von 1676, aber auch die zahlreichen modernen Gebäude in der neu errichteten und erschlossenen Hafencity. Aber auch die Reeperbahn mit den „tanzenden Türmen“ oder das Treppenviertel in Blankenese gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

 

weitere Infos: www.hafen-hamburg.de/