Geschäftskunden aus Hamburg können versandkostenfrei im Postoffice Shop bestellen

Hamburg - Leipzig: Diese Strecke wurde als erste deutsche Postkutschenverbindung im Jahre 1660 offiziell eingeführt. Auf holprigen und oft gefährlichen Wegen ging es mit dem Pferdewagen für Briefe, Pakete und zahlende Personen von A nach B. Eine Fahrt über hunderte von Kilometern, nicht selten begleitet von schlechter Witterung, Unfällen und Überfällen. Eine Tortur für die Mitfahrenden, die die Kutschen auch „Knochenknacker“ oder „Marterkasten“ nannten. Und eine sehr lange Zeit für die Post, um vom Absender zum Empfänger zu gelangen - wenn sie denn überhaupt ankam. Da hieß es, sich in wahrer Geduld zu üben, erwartete ein Hamburger Kaufmann zum Beispiel wichtige Dokumente oder Waren.

Noch bis zur letzten Postkutsche in den 1920er Jahren konnte sich garantiert niemand auch nur in seinen kühnsten Träumen vorstellen wie schnell und bequem es sich in Zukunft reisen ließe und wie schnell und sicher eine Postsendung von einem Ort zum anderen gelangen würde. Wir lächeln über die Geschichte: Galt es doch noch als Riesenfortschritt, dass sich die Reisegeschwindigkeit auf der Straße mit deren Ausbau und Befestigung von 2km/h im Jahre 1700 auf etwa 10 km/h im Jahre 1850 entwickelte. Danach ging es aber mit der Industrialisierung rapide voran und durch den Einsatz von Maschinen - Eisenbahnen, Schiffen und schließlich Flugzeugen - nahm auch das Transport- und Postwesen in kürzester Zeit eine fast schwindelerregende Entwicklung.

Heute, im Zeitalter des Internets lässt sich kaum noch erahnen, wie kompliziert der Weg eines einfachen Briefes oder einer geschäftlichen Lieferung in vergangenen Zeiten gewesen sein muss. Und wie teuer. Denn komplizierte Wege führten natürlich zu erheblichen Kosten und erschwerten den Handel mit Gütern. Vorbei! Wenn ein Hamburger Kaufmann heute einen Geschäftsbrief aufgibt, kann er sich recht sicher sein, dass das Dokument auch schnell und unversehrt beim Adressaten ankommt. Viel mehr noch: Rund um seine Post wird ihm das Leben leicht gemacht. Er kann sich sogar den Weg zum guten alten Postamt sparen, wenn es zum Beispiel um seine Briefmarken oder die Umverpackung seines Pakets geht.

Dafür gibt es zum Beispiel www.postofficeshop.de. Das ist die Adresse des Postoffice Shop - der Onlineshop der Deutschen Post für den Brief- und Paketversand, für Bürobedarf und andere, spezielle Angebote. Ein exklusiver Service für Geschäftskunden. Im Postoffice Shop kann man sich das gesamte Sortiment in Ruhe und unverbindlich ansehen und Bestellungen einfach und bequem per Mausklick rund um die Uhr tätigen - von Briefmarken über Doppellocher und Bürolampen hin zu PCs oder Handys. Geliefert wird per DHL. Zuverlässig und innerhalb von ein bis zwei Werktagen ins eigene Büro. Und ab einem Bestellwert von 19 € exklusive Umsatzsteuer ist eine Lieferung sogar versandkostenfrei.